Position von Menü- und Symbolleistenbefehlen aus Office 2003 in Office 2010

//Position von Menü- und Symbolleistenbefehlen aus Office 2003 in Office 2010

Sie haben sich gerade in einer wochenlangen Weiterbildung mit Microsoft Office 2003 vertraut gemacht. Sie wissen wie ein Dokument gespeichert wird, welches Symbol das Dokument zum Drucker schickt und in welchem Menü man die Seitenränder einstellen kann.

Sie fühlen sich gut gerüstet und kaufen sich einen neuen Rechner. Nach dem Start ist die Überraschung groß. Microsoft Word sieht nicht mehr aus wie Microsoft Word. Nichts ist mehr da wo es sein sollte. Die Menü- und Symbolleisten sind nicht mehr da. Alles sieht anders aus.

Das liegt daran, dass Microsoft Office 2003 schon ein wenig in die Jahre gekommen ist und alle neuen Computer mit der, inzwischen zweiten Nachfolgeversion, Microsoft Office 2010 ausgeliefert werden.

Microsoft hat für Umsteiger eine Umfangreiche Seite mit Hilfsmitteln zusammen gestellt. Sie finden dort z.B. einen interaktiven Vergleich zwischen den Microsoft Office Versionen.
Klicken Sie z.B. auf das Symbol „Drucken“ auf der Oberfläche von Micorosoft Word 2003 wird Ihnen gezeigt, wo sich dieser Befehl in Microsoft Office 2010 versteckt. Es gibt für jede Anwendung im Microsoft Office Paket (Word, Excel, Powerpoint, Access, Outlook, Project, infoPath, OneNote, Publisher und Visio) ein eigenes interaktives Handbuch.

Hier geht es mit einem Klick zum „Interaktiven Handbuch für die Befehlssuche”.

Microsoft Office kaufen

Wer das E-Mailprogramm Outlook nicht benötigt, kann auf die sehr günstige „Home & Student“ Version zurückgreifen. Sie erhalten Word, Excel, Powerpoint und OneNote und dürfen diese auf drei unterschiedlichen PCs installieren:
Microsoft Home & Student bei Amazon

Benötigen Sie Microsoft Outlook 2010 müssen Sie die nächst höhere Version wählen.

Microsoft Home & Business bei Amazon
Diese Version darf nur auf einem Rechner installiert werden.

Von | 2017-01-10T23:30:18+00:00 18. Januar 2011|Unkategorisiert|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar